Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Share to Delicious Share to Google 
Fan-Artikel Shop
Banner
Youtube Vipers
Hockey Börse

Leidenschaft, Feuer und Biss...

Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Share

THL News - VipersKein Torerfolg trotz Kampfeswillen... fehlten den Vipers leider an diesem Spielabend. Die fliegenden Tiere aus den Sümpfen des australischen Outback’s waren immer einen Schritt schneller. Die Eigenschaften erinnerten eigentlich an eine bissige Viper. Beobachten, schnell reagieren und gnadenlos zu beißen. Somit könnte man meinen, dass sie einfach das geniale Konzept kopiert hätten. Dies wäre aber nicht möglich gewesen, wenn sich die Vipers auf ihre eigenen Tugenden konzentriert hätten. Vielmehr konnte man das Spiel der Vipers mit dem „ich renne meinem Schwanz nach“- Spiel eines Hundes vergleichen. Man war zu sehr mit den eigenen Schuhen, der rutschigen Unterlage oder dem Blick auf die Scheibe beschäftigt. Überraschungsmomente waren sehr rar gesät und wenn es sie gab, scheiterte man am starken Torhüter der grünen Biester.

Vipers Weinfelden - Crocodile Flyers 0:5

altalt

Eigentlich war der Start sehr ausgeglichen, aber im Unterschied zu den Vipers konnten sich die Krokodile noch steigern. Mit den schnellen Auslösungen und dem direkten Passspiel waren die Vipers schon sehr bald überfordert. Alsbald liessen sie sich vom eigentlich verloren geglaubten „Steiner-Cup“- Fieber* anstecken.

Es  wäre jedoch schlecht, diese 0:5 Niederlage nicht als Lehrstück zu sehen, sondern als mannschaftliche Katastrophe. Nun wird sich zeigen, ob man der Viper wirklich auf den Schwanz treten kann ohne eine Reaktion zu erwarten. Das Krokodilkollektiv hat überzeugt und war sehr stark, aber die Viper hat ihre Giftzähne noch.

Die Fans und treuen Anhänger der „gedemütigten“ Schlange sind sich gewiss, dass eine verletzte Schlange, die gefährlichste Schlange sein wird. Mit dieser Gewissheit freuen wir uns auf die Playoffs und dann wird der Titel des Berichtes der Gleiche sein.

Mit Leidenschaft, Feuer und dem gefürchteten Vipers- Biss wurde der Gegner erledigt.

 

* „Steiner- Cup“- Fieber beschreibt eine Spielweise die darauf beruht, dass man den Gegner viel Platz gibt, Scheibenwischer ähnlich mit dem Stock wedelt und sich erst ab der eigenen blauen Linie Gedanken macht den Gegner entscheidend zu stören.

P.s: Im Steiner- Cup konnte man sich zumindest teilweise von diesem Fieber kurieren. Das Gegenmittel wird an dieser Stelle nicht kommuniziert, denn die Playoffs sind nah und die Gegner sollen sich mal schön in der Sicherheit wiegen, dass die Vipers ohne grosse Probleme zu schlagen sind.   

 

 
Nächste Termine
Nächste Spiele TFS
25-10-2018 20:15
VIPERS TFS - EHC Powerplay
25-10-2018 22:35
Birberger - VIPERS TFS
Gold Sponsoren
Banner
Silber Sponsoren
Banner
Sponsoring-Partner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist Online?
Wir haben 223 Gäste online