Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Share to Delicious Share to Google 
Fan-Artikel Shop
Banner
Youtube Vipers
Hockey Börse

Den Vize-Meister gebodigt

Benutzerbewertung: / 5
SchwachPerfekt 
Share

THL News - Vipers

Die Vipers fliegen ihrem zehnten Saisonsieg entgegen.Im zweitletzten Spiel vor den Playoffs kam es zur Begegnung mit einem der hartnäckigeren Gegnern. So standen die Formstärken zweier bereits feststehender Playoff-Teilnehmer in einer Direktbegegnung auf dem Prüfstand. Die Vipers bezwangen am diesem Sonntag Vormittag in einer packenden Partie den letztjährigen Playoff-Finalist HC Zihlschlacht mit sechs zu vier Toren.

altBilder zum Spiel

Mit einer frühen Strafe als Hypothek starteten die Vipers in das hochkarätige Spiel. Zum Verdruss der Gäste, fiel das ebenso frühe erste Tor nicht im Powerplay, sondern auf der anderen Seite, short handet, im Tor der Zihlschlachter. Diese erhöhten aber die Intensität und konnten wenig später den Ausgleich erzielen. Als Antwort, der guten Moral förderlich, schob Dominik Bernegger keine 40 Sekunden später zum erneuten Führungstreffer ein. Es folgen ein paar Strafen auf beiden Seiten und noch vor der Pause erhöhte Marcel Debrunner die Führung auf drei zu eins Tore.

Nach den ersten fünf Minuten im Mittelabschnitt hatte die Dominik Bernegger erneut die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen, tat dies und kam so zum Hattrick noch vor Spielhälfte. Die zwischenzeitlichen Paraden von Torhüter Grüninger haben sich heute in der Kategorie "sensationell" verewigt. Der zeitweilig deutliche Rückstand hat dann aber die Zihlschlachter doch noch aufgeweckt. Kleine Unachtsamkeiten der Vipers wurden sofort ausgenutzt und die Aufholjagdt eingeläutet. Zwei Gegentore später war der Anschlusstreffer Tatsache und die Gastgeber ihrerseits wieder wachgerüttelt. Zum richtigen Zeitpunkt, nämlich 19 Sekunden nach dem letzten Gegentreffer, antwortete Marcel Debrunner mit dem wichtigen Torerfolg. So konnte die zweite Pause mit der notwendigen Ruhe zur Erholung genutzt werden.

Der letzte Spielabschnitt verwandelte sich wie schon so oft zum Krimi. Sehr schnell hatten die Vipers den erneuten Anschlusstreffer hinzunehmen und der Gegner witterte wiederum seine Chance. Das Körperspiel und die Strafen nahmen zu und brachten für die Zuschauer die gewünschte Spannung in die Schlussphase. Eine Unterzahlsituation machte die letzten drei Minuten für die Vipers zum Spiessrutenlauf. Es galt alle Schüsse abzuwehren und nach Möglichkeit die Scheibe aus dem eigenen Drittel zu bringen, respektive die Zeit kontrolliert mit Scheibenbesitz verstreichen zu lassen. 27 Sekunden vor Schluss sollte ein Timeout von Zihlschlacht und der Verzicht auf den Torhüter zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers die Partie noch ins Penaltyschiessen zwingen. Die Eroberung der Scheibe durch Marcel Debrunner und der lange Schuss ins leere Tor brachte dann aber doch die endgültige Entscheidung des Matches und gleichzeitig den zweiten Hattrick hervor.

 
 
 
 
Nächste Termine
Nächste Spiele THL A
24-11-2018 19:30
VIPERS I - Tatankas I
01-12-2018 19:15
VIPERS I - Sittertal
Nächste Spiele THL B
11-11-2018 18:15
Ermatingen - VIPERS II
18-11-2018 16:15
VIPERS II - Sittertal II
Nächste Spiele TFS
25-10-2018 20:15
VIPERS TFS - EHC Powerplay
25-10-2018 22:35
Birberger - VIPERS TFS
Gold Sponsoren
Banner
Silber Sponsoren
Banner
Sponsoring-Partner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist Online?
Wir haben 650 Gäste online