Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Share to Delicious Share to Google 
Fan-Artikel Shop
Banner
Youtube Vipers
Hockey Börse

Eine empfindliche Niederlage

Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 
Share

THL News - Vipers

Der amtierende Meister war zu stark.Wenn der Aufsteiger gegen den amtierenden Meister verliert, dann wäre das im Grunde kein Weltuntergang. Dennoch haben sich die Vipers mehr erhofft und es wäre auch mehr drin gelegen. Die sehr kompakt und konsequent spielenden Sittertaler verlangten den Weinfeldern vieles ab, zeitweise wohl zu viel, obwohl die Partie über weite Zeit in der Waage lag.

alt

Die zu grosse Konteranfälligkeit entschied die Partie. Die Vipers haben ihrer Defensivarbeit zu wenig Beachtung geschenkt und sind so immer wieder in gefährliche Situationen geraten. Ein Gegner wie der HC Sittertal lässt sich bei solchen Geschenken nicht zweimal bitten. Früh in Rückstand gerieten die Vipers durch einen sehr unglücklichen Gegentreffer und die kurz darauf folgende Strafe verlangte ein solides Unterzahlspiel. Die Strafe überstanden, glichen die Vipers wieder aus und hielten das Resultat bis zur Pause.

Die zwei Tore des Gegners, etwa zu Hälfte der Partie, machte die Aufgabe nun etwas komplizierter. Ein weiterer Treffer brachte gar den Vier zu Eins Zwischenstand für die Sittertaler. Psychologisch wertvoll war dann aber der zweite Torerfolg durch Dani Reut noch vor der zweiten Pause. So blieb der Vorsprung des Gegners in einem erträglichen Mass.

15 Sekunden nach den Anspiel im letzten Abschnitt gelang Dominik Bernegger der hoffnungsvolle Anschlusstreffer zum Drei zu Vier. Doch nur gerade zehn Sekunden später antwortete Sittertal und die Differenz lag wieder bei zwei Toren. Fünf Minuten später zogen die Gastgeber mit einem weiteren Tor, einem Gegentreffer und noch einem Tor davon. Die Ursachen waren in dieser Phase schnell ausfindig zu machen. Unaufmerksamkeit und eine zu offensive Orientierung sind nämlich keine guten Berater und so stand es nach den erfolgreichen Konterspielzügen der Sittertaler bereits Vier zu Sieben. Der letzte Gegentreffer erfolgte symptomatisch ein ähnlicher Manier und besiegelte die Niederlage.

Die gehäuften Fehler können nun in den kommenden zweieinhalb Wochen noch korrigiert und die taktischen Anpassungen vorgenommen werden. Die Playoffs erwarten in diesem Jahr den Aufsteiger und es ist ja nie wirklich voraus zu sehen was die Playoffs hervorbringen werden. Wir sind also gespannt und bereit für den Kampf.
 
 
Nächste Termine
Nächste Spiele THL A
24-11-2018 19:30
VIPERS I - Tatankas I
01-12-2018 19:15
VIPERS I - Sittertal
Nächste Spiele THL B
11-11-2018 18:15
Ermatingen - VIPERS II
18-11-2018 16:15
VIPERS II - Sittertal II
Nächste Spiele TFS
25-10-2018 20:15
VIPERS TFS - EHC Powerplay
25-10-2018 22:35
Birberger - VIPERS TFS
Gold Sponsoren
Banner
Silber Sponsoren
Banner
Sponsoring-Partner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist Online?
Wir haben 242 Gäste online