Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Share to Delicious Share to Google 
Letzte Resultate THL A
15-12-2018 18:15
Breakers 3 : 8 VIPERS I
08-12-2018 19:00
Zihlschlacht 0 : 8 VIPERS I
Letzte Resultate THL B
02-12-2018 18:30
Hinterthurgau 7 : 3 VIPERS II
18-11-2018 16:15
VIPERS II 4 : 3 Sittertal II
Letzte Resultate TFS
Fan-Artikel Shop
Banner
Youtube Vipers
Hockey Börse

Playoff Out

Benutzerbewertung: / 19
SchwachPerfekt 
Share

THL-A News

Am vergangen Sonntag Abend sind die VIPERS Weinfelden in den Playoffs vorzeitig ausgeschieden. Die Halbfinalserie über drei Spiele ging mit 1:2 Siegen an die Crocodile Flyers. Die aus der ersten Begegnung bereits in Führung gegangenen Flyers wollten den Sack zwar schon am Samstag zumachen und boten aber, entgegen gültigem THL-Reglement einen auswärtigen Torhüter auf. Dieser Regelverstoss wurde von der THL mit einer Forfait-Niederlage geahndet. Damit kam es am Sonntag Abend zum alles entscheidenden Match. 

Von beiden Mannschaften pilgerten die Fans nach Romanshorn und füllten die Ränge ordentlich. Die Stimmung war einseitig geladen, denn die immer mal wieder unangebracht auftretenden Fans der Crocodile Flyers reagierten beim Einlauf der VIPERS gehässig und ungelassen. Mit nicht jugendfreien Zurufen in der Eishalle bestätigten sie ihr negatives Image bereits schon draussen auf dem Parkplatz. Dort sind einige Anhänger gegenüber anderen, sichtlich irritierten, Gästen bereits negativ aufgefallen. Wasser auf die Mühlen der Befürworter des Hooligan konkordats. Das Ganze ähnelte der Situation eines Schülers, welcher beim spicken erwischt worden war - trotzen. In diesem Fall wohl gegen die Entscheidung der Liga-Organisation.
 
Nun zum wesentlichen! Das Spiel begann pünktlich mit einem erwartungsgemäss hohen Tempo. Eine erste Unterzahlsituation überstanden die Weinfelder aber unbeschadet. Trotzdem gelang dem Heimteam in der sechsten Minute der frühe Führungstreffer, für die VIPERS ein Dämpfer mit Folgen. Das eigene Tempo stagnierte auf zu niedrigem Niveau und die nötige Aufsässigkeit war noch immer zu nachlässig. Ein ordentlicher Spielaufbau mit hohem Tempo und ein konsequent agressives Forechecking suchte man bei den Gästen vergeblich. Das erste Powerplay wurde zwar besser umgesetzt als in den vorherigen Partien, doch Verwertbares resultierte immer noch nicht.
 
Im Mittelabschnitt waren es wiederum die Flyers, welche zum Torerfolg kamen. Innert weniger Minuten bauten diese ihren Vorsprung gar auf 4:0 Tore aus. Die VIPERS wurden eiskalt erwischt. Gute Möglichkeiten hatten die Weinfelder zwar auch, doch die Kaltblütigkeit im Abschluss fehlte nach wie vor. Das Schlussdrittel war nur noch von je einer Bankstrafe auf beiden Seiten geprägt. Die VIPERS fanden sich in der Defensive gegen Ende besser zurecht, aber um offensive Akzente zu setzen reichte es auch an diesem Sonntag nicht. Auch das machmal so nötige quäntchen Glück fehlte in dieser Serie.
 
Es ist ein Lernprozess in welchem die VIPERS noch stecken. Es gilt Erfahrungen zu sammeln und Routine zu bekommen. Auch wenn die Enttäuschung im ersten Moment gross ist. Der dritte Schlussrang ist ja kein schlechtes, sondern ein durchaus akzeptables Resultat. Die Weinfelder Hockeycracks sind gewillt weiter an sich zu arbeiten um künftig in den Playoffs ausreichend mentale Stärke zu besitzen, das Finale zu erreichen und um an einem anderen Tag den Pokal mit nach Hause zu nehmen!
 
Crocodile Flyers vs. VIPERS Weinfelden: 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)  Matchblatt

Endstand der Serie:
VIPERS Weinfelden: 1 -
Crocodile Flyers: 2 
 
Playoff-Paarungen Halbfinals der THL
 
 
 
 
 
 
 
 
Nächste Termine
Nächste Spiele THL A
22-12-2018 19:15
Sittertal - VIPERS I
30-12-2018 15:30
Breakers - VIPERS I
Nächste Spiele THL B
23-12-2018 19:00
Sittertal II - VIPERS II
30-12-2018 17:15
VIPERS II - Senators
Nächste Spiele TFS
03-01-2019 20:15
EHC Powerplay - VIPERS TFS
03-01-2019 22:35
VIPERS TFS - Senators
Gold Sponsoren
Banner
Silber Sponsoren
Banner
Sponsoring-Partner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist Online?
Wir haben 201 Gäste online