Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Share to Delicious Share to Google 
Fan-Artikel Shop
Banner
Youtube Vipers
Hockey Börse

Generalprobe für die Playoffs geglückt

Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Share

News Vipers

Am Sonntag trafen die VIPERS Weinfelden in der letzten Spielrunde der regulären Saison auf den Tabellenführer Sittertal. Nach einer längeren Negativserie war dies die letzte Gelegenheit für die Weinfelder, vor den Playoffs wichtige Punkte zu sammeln. Die Ausgangslage für diese letzte Spielrunde brachte indes noch eine besondere Spannung mit sich, da die VIPERS – sollten die Breakers in ihrem letzten Spiel gegen den HC Zihlschlacht sieglos bleiben – noch einen Tabellenplatz würden gut machen können.

Entspannt und dennoch entschlossen zum Erfolg

Für Trainer Thomas Derungs spielte die Ausgangslage allerdings nur eine nebensächliche Rolle. Vor dem Spiel nahm er jeglichen Druck von seinen Spielern und betonte, dass sie das letzte Spiel der regulären Spielzeit als Hauptprobe für die Playoffs sehen sollen und demnach mit Spass am Spiel zeigen dürften, was sie zu leisten im Stande seien. Gesagt – getan: Obwohl die VIPERS Weinfelden wiederum zuerst mit 0:2 in Rückstand gerieten, liessen sie sich nicht aus dem Konzept bringen und zogen durch die Tore von Fabio Gehrig und Igor Lukac – sein Erstes im Dienste der VIPERS – umgehend gleich. Zwei wichtige Erfolgserlebnisse für die gesamte Mannschaft, welche sich endlich für ihren aufopferungsvollen Einsatz belohnt sah. Man spürte förmlich wie die Weinfelder das Momentum auf ihre Seite zogen und feststellten, das der Tabellenführer an diesem Abend zu schlagen sein könnte.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Befreiungsschlag

Bis zum Sieg lagen allerdings noch einige, hart umkämpfte Spielminuten vor den VIPERS, welche an diesem Abend jedoch eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten und zum ersten Mal in der Partie durch einen weiteren Treffer von Igor Lukac in Führung gingen. In der Folge gelang es den Sittertal Beavers hingegen nochmals Druck auf das Tor der Weinfelder zu erzeugen. Mit schnell vorgetragenen Angriffen vermochten sie rasch in die Offensivzone zu gelangen und so konnten sie ihrerseits wieder die Führung übernehmen. Mit zwei schnellen Toren von Christoph Meier und Thomas Zeller reagierten die VIPERS jedoch schnell und gingen somit mit einer knappen Führung in die zweite Drittels Pause. Diesen Schwung konnten die Weinfelder mit in das letzte Drittel übernehmen und setzten mit drei aufeinanderfolgenden Treffern von Pascal Zürcher, Dominik Bernegger und Fabio Gehrig den Befreiungsschlag zum Sieg über Sittertal in dieser Partie.

Schützenhilfe vom HC Zihlschlacht

Die Arbeit auf Seiten der VIPERS Weinfelden war somit getan. Nun folgte der Blick auf den Nebenschauplatz, wo die Breakers gegen den HCZ antraten. Und tatsächlich war es ausgerechnet der Stolperstein HC Zihlschlach der den VIPERS in der letzten Spielrunde die entscheidende Schützenhilfe bot und im Penaltyschiessen die Breakers besiegte. Somit beenden die VIPERS Weinfelden die reguläre Saison auf dem dritten Tabellenplatz und treffen in der ersten Playoffrunde mit Beginn am 15. Februar 2015 auf den Tabellenzweiten der THL B-Gruppe, welcher noch ermittelt werden muss.

HC Sittertal Beavers vs. VIPERS Weinfelden: 4:8 (2:2, 2:3, 0:3) Matchblatt THL

Nächstes Spiel:
Playoff: Sonntag, 15.02.2015 / Zeit noch nicht bekannt
in Romanshorn

 

 

 
Nächste Termine
Nächste Spiele TFS
25-10-2018 20:15
VIPERS TFS - EHC Powerplay
25-10-2018 22:35
Birberger - VIPERS TFS
Gold Sponsoren
Banner
Silber Sponsoren
Banner
Sponsoring-Partner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Wer ist Online?
Wir haben 231 Gäste online